L•U•I - Landwirtschaftspreis für Unternehmerische Innovationen

Die BIRNOH®-Gilde wird mit dem Landwirtschaftspreis für Unternehmerische Innovationen (L•U•I) 2016 ausgezeichnet.

Unternehmerische Innovationen im ländlichen Raum zu fördern ist das Ziel der Landjugendverbände in Baden-Württemberg, der ZG Raiffeisen eG, Karlsruhe und des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes. Seit nunmehr 20 Jahren prämieren sie herausragende Ideen mit dem L•U•I, dem Landwirtschaftspreis für Unternehmerische In-novationen.
Am 07. Dezember wurde der L•U•I 2016 durch den Ehrengast Erzbischof Stefan Burger und Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatsekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum in Achern verliehen. Nominiert waren dieses Jahr sechs Projekte aus ganz Baden-Württemberg. Überzeugen konnten aus einer Vielzahl eingereichter Beiträge die Jury drei Projekte.

Die BIRNOH®-Gilde ist einer der dritte Preisträger. In der Begründung der Jury wurde zum einen die Nutzung alter Birnbaum-Streuobstwiesen zur Sicherung der Kulturlandschaft in Baden-Württemberg hervorgehoben, zum anderen überzeugte das Geschäftsmodell der Gilde. Vier Mitglieder aus den Bereichen „Streuobstkeltereien“ und „Brennereien“ haben sich im Rahmen eines Kooperationsvertrages zu einer Gilde zusammengeschlossen, um BIRNOH® exklusiv herzustellen. Die Mitglieder verpflichten sich vertraglich auf das gemeinsame Herstellungsverfahren, auf gemeinsame Qualitätskriterien und die Kontrolle und gemeinschaftliches Marketing auf Landesebene. Das innovative Kooperationsprojekt im Bereich Streuobst wird von vier Regionen (Schönbuch & Heckengäu, ILE-Bodensee, Naturpark Südschwarzwald und dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb) gemeinsam begleitet, ganz im Sinne der landesweiten Streuobstkonzeption. Die Kooperation dient dazu, das in den beteiligten Regionen verankerte Kulturerbe Streuobst in Wert zu setzen. Zukünftig soll das überregionale Netzwerk aus Projektpartnern, Streuobstkeltereien und Brennereien weiter ausgebaut werden, um einen Beitrag zur nachhaltigen Erhaltung der Streuobstbestände, insbesondere der Birnen, zu leisten. Durch das regionsübergreifende Marketing soll der Bekanntheitsgrad erhöht werden und BIRNOH® als neue baden-württembergische Spezialität überregional etabliert werden. Ein Getränk wie BIRNOH® gibt es in Deutschland bisher nicht. Er schmeckt so, wie die großen, imposanten und alten Birnbäume aussehen: ausgreifend fruchtig und dabei auch kraftvoll und widerständig.